Apr 20, 2018 10:46:33
DE / EN
Anmelden Jetzt Registrieren
Detailansichten zum Werk
Weitere Werke des Künstlers
Gemälde von Stefanie Ruprechter - So ist das eben, da steh ich drüber: Pastellkreide, Acryl und Papier auf Leinen (tanzender Junge expressiv fröhlich loslassen Kinderzeichnung ) Gemälde von Stefanie Ruprechter - Vielleicht - weniger schwer: Acryl und Pastellkreiden auf Textil (Mädchen viel-leicht maybe Wortspiel Gegenteil) Gemälde von Stefanie Ruprechter - Ich begrüne mir die Welt: Acryl und Pastellkreiden auf Textil (upcycling Art Grüne Natur Unterwelt Eddelsteine Umweltbewusstein) Gemälde von Stefanie Ruprechter - Pantha Rei: Acryl, Weißgrund, Schellack, Marker auf Leinen (Orca Schwertwal pantha rei alles fließt Ozean) Gemälde von Stefanie Ruprechter - Die paradoxe Suche nach sich selbst: Acryl, Weißgrund, poliert und Marker auf Leinwand (Selbstportrait Selbstbild Selfue Auge plastischer Auftrag) Gemälde von Stefanie Ruprechter - Reißverschluss: Acryl und Marker auf Baumwollstoff (UV Farben Unterwasser Fesselballon tauchen Im Wasser) Gemälde von Stefanie Ruprechter - Hydrophil 5: Acryl auf Leinen (hydrophil Unterwasser transparent Übermalung Schwimmerin Blume des Lebens)
Verkaufte Werke des Künstlers
Gemälde von Stefanie Ruprechter - Mein Ein und Alles: Acryl und Pastellkreide auf Leinwand (Mädchen mit Mutter vesica piscis Tochter Verbindung Familie)
Stefanie Ruprechter
›Central Relatedness‹
beendete Auktion geschlossen
Verkauft
Startpreis 1.800 Euro
zzgl. Versandkosten 120,00 Euro (versichert)
 
Kunstwerk Details
Kunstgattung Gemälde
Entstehungsjahr 2015
Signatur verso rechts signiert
Technik Acryl und Pastellkreiden auf Textil
Maße (HxBxT) 195,0 cm x 80,0 cm x 4,0 cm
Rahmung ja
Auflage Unikat
Text zum Werk:

Das Buch "Die Kunst des Liebens" von Erich Fromm hat mich zu diesem Bild inspiriert. Central Relatedness ist ein Begriff, der 1:1 nicht ins deutsche übersetzt werden kann. Es bedeutet in etwa, dass zwei Personen von ihrem jeweiligen Zentrum aus miteinander in Verbindung treten und nicht an der Oberfläche hängen bleiben.

Der Untergrund von „Central relatedness“ besteht aus zwei unterschiedlichen Textilien, die ich zusammengenäht habe. Der Stoff des oberen Bildteils ist ein farbig gemusterter Vorhangstoff. Dieser Vorhang hing früher in meinem Kinderzimmer. Den dicken, weißen Leinenstoff, des unteren Bildteils hatte ich zuvor als Bodenabdeckung verwendet.
Ausgangspunkt der Malerei waren die beiden Kinderportraits auf beiden Bildhälften, die praktisch gespiegelt sind.
Interessant dabei fand ich die Vogelperspektive, die man hat, wenn man von oben nach unten blickt. Da ich sie aber auf die vertikale Leinwand übertragen habe, entsteht eine ungewohnte Sichtweise.
Es verändert buchstäblich die Perspektive.
Spiegelungen spielen immer wieder ein großes Thema in meinen Arbeiten. Dass hier das gleiche Kind zweimal zu sehen ist, erkennt man erst auf den zweiten Blick.
Ich wollte ein Bild schaffen, auf dem man viele Details entdecken kann, das man immer wieder aufs Neue betrachten kann. So lassen sich beim genaueren Hinsehen etwa Heißluftballons entdecken, die konträr zu den Blickwinkeln des Bildes angeordnet sind.
Durch die perspektivischen Linien zieht es den Betrachter in das Bild hinein, sodass es leichter fällt ein- und abzutauchen in die eigene Welt dieses Bildes.

Stefanie Ruprechter


HINWEIS:

Das Werk befindet sich in einem Holzrahmen.

zu den Favoriten hinzufügen
0 Sie können nicht bieten, Sie sind der Verkäufer! geschlossen Bitte geben Sie einen numerischen Wert ohne Dezimalstellen ein Das Maximalgebot beträgt 100.000.000 Euro. Ihr Gebot liegt unter dem aktuellen Höchstgebot. , . Gebot EURO ended 1 -14651193 https://www.startyourart.de/themes/sya_tom/images/close_simple.png