Dez 19, 2018 08:00:37
DE / EN
Anmelden Jetzt Registrieren
Werke des Künstlers
Weitere Werke des Künstlers
Verkaufte Werke des Künstlers

Stefanie Pietsch

* 1975 Darmstadt
seit 2016start your art-Künstler
Ausbildung
2012einwöchiges Seminar "Farbe als Ausdruck" bei Stefan Fritsch, Alte Saline, Bad Reichenhall
2011Großflächige Malerei bei Jess Walter, Atelierwerkstatt München
1996 - 1999Studium Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung, Fachhochschule Schwäbisch Gmünd. Abschluss: Diplom-Designer
1981 - 1994Maria-Theresia-Gymnaisum, Augsburg; Fachoberschule Augsburg-Fachbereich Gestaltung
Ausstellungen und Projekte
2017»Starnberger Kunstpreis 2017«, Ausstellung in der Schloßberghalle. Starnberger Kunstpreis, 1. Platz
2016Abschlussausstellung Kunstpreis 2013 / Kunstpreisträgerin Stefanie Pietsch, Stadt Starnberg (Einzelausstellung)
2015Offene Ateliertage 2015, Atelier Paul-Thiem Haus, Starnberg (Einzelausstellung)
2015»Kunstwerk des Monats«, Berg
2015»Kunst in 36 Zimmern«, Söcking
2014Einblicke«, Atelier Paul-Thiem Haus, Starnberg (Einzelausstellung)
2014Kulturförderpreis Landkreis Starnberg
2013»Starnberger Kunstpreis 2013«, Ausstellung in der Schloßberghalle. Starnberger Kunstpreis, 1. Platz; Ausgezeichnet mit einem 2-jährigen Atelierstipendium in der Paul-Thiem Villa in Starnberg, Ankauf, Katalog und Einzel-Abschlussausstellung
2013»Kunst im Kaminzimmer«, Herrsching am Ammersee
2013»Kunst Gegenüber«, Herrsching am Ammersee
2012»Kunst im Einbauschrank«, Herrsching am Ammersee
Persönliches Statement

Auf Reisen passiert es, dass ich einen kleinen Kalligrafie-Laden entdecke und mit allerhand Farben in kleinen Fläschen mit abenteuerlichen Namen im Koffer nachhause fahre, um sie dort mit voller Wucht und Intensität aufs Papier zu bringen. Einzufrieren. Festzuhalten. Laufen zu lassen. Aufeinanderzulegen.
Die Leuchtkraft beeindruckt mich zutiefst.
Ich probiere Materialien aus, auf denen sie sich am besten entfalten. Ich fachsimpele mit Fachleuten, nehme Alltagsgegenstände als Hilfsmittel, erfinde und bin chaotisch. Bin glücklich und entspannt, wenn ich merke, dass ich Papier zum leuchten bringe. Ich mag die einfachen, unaufgeregten Themen. Das ist meine Art mit Kunst umzugehen. Kunst zu machen.