Sep 25, 2018 04:04:58
DE / EN
Anmelden Jetzt Registrieren
Werke des Künstlers
Weitere Werke des Künstlers
Verkaufte Werke des Künstlers

Eva Galonska

* 1979 München
seit 2017start your art-Künstler
Ausbildung
2002 - 2008Universität der Künste, Berlin
2006Erasmus, University of the Arts London
Ausstellungen und Projekte
2017"Traum und Wirklichkeit", Wiesenburg
2017"GAPGAP", Leipzig (Einzelausstellung)
2017"Festival für Freunde", Dahnsdorf
2017"The Flying Field", Berlin, kuratiert von Anne Scheiber und Sarah Alexander
2009 - 2017"Das kleine Format", jährliche Endausstellung des Kunstvereins Hoher Fläming, Bad Belzig
2016Kunstmesse, "Hanseart", Lübeck
2016"Novus Animalis - Wandmalereien", Kunstverein Hoher Fläming, Bad Belzig (Einzelausstellung)
2015Kunstmesse, "Art Brandenburg", Kunstverein Hoher Fläming, Potsdam
2014Kunstmesse, "Berliner Liste", Berlin
2014"Geil auf Gelb", Stadtbibliothek Treuenbrietzen (Einzelausstellung)
2014"Poesie trifft Musik, trifft Kunst", Kunstverein Laubach, Laubach, Kleinkunstwerk Bad Belzig, Kunstverein Hoher Fläming, Bad Belzig
2013"Nachtversprechen", Kunstverein Hoher Fläming und Torhaus der Burg Eisenhardt, Bad Belzig (Einzelausstellung)
2013"Dunkle Flecken", Kunstverein Hoher Fläming (Einzelausstellung)
2013"Pop up Gallery", Hamburg
2012"Innehalten", Güterschuppen Wiesenburg, Kuratiert von Katrin Möbus und Susanne Kraißer
2011"Open Art Pace", Alte Brauerei Potsdam
2011"In meinen Träumen läutet es Sturm", Geobasisinformation, Potsdam
2010"Dump Art", Galerie und Bar Freudenreich, Berlin
2009"itk goes art", Kunstwettbewerb, Haus der Kunst, München
2006"UeberAll - One day Painting" (Wandmalereien), University of the Arts London, London (Einzelausstellung)
Persönliches Statement

Mit meiner bildenden Kunst banne ich psychische Zustände in eine Form.

In dem Selbstversuch, Unbewusstes freizulegen entwickelte ich eine spezifische, gestische Malerei. Dieser Prozess ist mit dem des écriture automatique der Surrealisten verwandt und setzt sich im Betrachter fort, der durch meine Gesten und meinen Kolorit Assoziationsräume zur Verfügung gestellt bekommt, die er und sein Unterbewusstsein individuell interpretieren.